Start

DSCI0284Kl„Spielend Diversität begleiten“ so lautete der Titel des Projektes, zu dem das KgKJH in Kooperation mit dem Bildungsforum Internationaler Spielmarkt Potsdam eingeladen hatte. Finanziert über Erasmus+ konnten Fachkräfte aus acht Nationen im Miteinander Ideen für ein diversitätsfreundliches Europa entwickeln. Im Erfahrungsaustausch während der zwei fünftägigen Seminare wurde der gemeinsame Traum deutlich, Europa spielend zu verändern und dabei die Aspekte der Diversität (Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Religion, Nationalität, Beeinträchtigung/ Behinderung) im Blick zu behalten.

Besonders spannend war der Prozess im zweiten Seminar, einer Zukunftswerkstatt, die vom 9. – 13. September 2015 in Berlin stattfand. In einem intensiven Austausch ist es gelungen, drei weiterführende und vertiefende Projektideen zu entwickeln, die zum 1. Oktober 2015 bzw. 4. Februar 2016 in den Ländern Litauen, Niederlande und Deutschland beantragt werden und an denen sich die acht anwesenden Organisationen paritätisch beteiligen wollen.

Detaillierte Informationen zu den beteiligten Organsiationen aus den Ländern Italien, Litauen, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Ungarn und Deutschland sowie ausgewählte „best practise“-Projekte sind auf dieser Homepage zu finden.